Logo EUCC-D
Deutsch English
<< | >>

Riffe in der Ostsee: Nachnutzung Riff Nienhagen

Typ des Eintrags: Projekt & Fallstudie
Webseite: www.riff-nienhagen.de
Dauer: 2009 - 2012
Beschreibung:

„Erprobung eines Aquakulturvorhabens zur Produktion der Rotalge Delesseria sanguinea am Riff Nienhagen und weiterführende Untersuchungen für die wirtschaftliche Verwertung der sulfatierten Polysaccharide dieser Alge“

Veranlassung:

Die fischereilichen Ressourcen der Ostsee haben, trotz umfangreicher Managementmaßnahmen, einen abnehmenden Trend. Dies trifft auch auf den westlichen Teil der Ostsee und damit auf die Küstenregion Mecklenburg-Vorpommerns zu. Im Projekt "Künstliches Riff - Nienhagen" (2002 bis 2008) wurde neben den herkömmlichen Managementmaßnahmen wie: Mindestanlandelängen, Mindestmaschenweiten, zeitlichen Fangverboten und zeitweilig gesperrten Gebieten nach alternativen Möglichkeiten zur Stabilisierung der Wirtschaftsfischbestände gesucht. Im Ergebnis entstand vor Nienhagen ein großflächiges künstliches Unterwasserhabitat als Rekrutierungs-, Aufwuchs- und Ruhezone für die hier vorkommenden Fischarten. Durch die wissenschaftlichen Untersuchungen an diesem Riff konnte eine Erhöhung der fischereilichen Wertigkeit in diesem Gewässerareal nachgewiesen werden. Des Weiteren wurde durch den Nachweis einer wirtschaftlichen Verwertungsmöglichkeit der Rotalge Delesseria sanguinea eine zusätzliche Erwerbsquelle für Fischereibetriebe in Aussicht gestellt. Anhand der Ergebnisse des Vorgängerprojektes erfolgte eine neue Ausrichtung der Forschungsvorhaben.

Ziele:
  • Bestimmung der Verweildauer von Dorschen in künstlichen Habitaten und des Wanderverhaltens möglicher lokaler Dorschbestände
  • Ermittlung einer möglichen Verbesserung der natürlichen Wiederbesiedlungsrate und einer fischereilichen Aufwertung von Schütt- und Verklappungsstellen durch den Einbau künstlicher Habitate
  • Erprobung einer kleintechnischen Experimentalanlage für die Aufzucht der Rotalge Delesseria sanguinea als Teilschritt zwischen Labor- und großtechnischer Produktionsanlage
  • Entwicklung eines marktfähigen Produktes auf der Basis von Delesseria sanguinea und von einem leicht handhabbaren Kontroll- und Analyseverfahren für die industrielle Produktion
Schwerpunktaufgaben / Bearbeiter:
  • Fischereibiologische Untersuchungen
    Fisch und Umwelt M-V e.V.
  • Besiedlungsökologische Untersuchungen sowie Untersuchungen zu einer Futter-Aquakultur
    Institut für angewandte Biologie und Landschaftsplanung (bioplan GmbH)
  • Strömungstechnische Untersuchungen
    UNI Rostock, Institut für Biowissenschaften
  • Öffentliche Präsentation
    style-KÜSTE
  • Untersuchungen zur Produktion der Rotalge Delesseria sanguinea
    UNI Rostock, Institut für Biowissenschaften
  • Wirtschaftliche Nutzung der Ostsee-Rotalge Delesseria sanguinea
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • UW-Videobeobachtung inkl. Datenübermittlung
    Niscayah GmbH
    Unterwassertechnik Kordian

 

Partner: Fisch und Umwelt M-V e.V. (www.fischumwelt.de)
Universität Rostock (Fachbereich Biowissenschaften) (www.biologie.uni-rostock.de)
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Pharmazeutisches Institut) (www.uni-kiel.de/Pharmazie)
Institut für angewandte Biologie und Landschaftsplanung (bioplan GmbH) (www.bioplan-online.de)
Landwirtschaftsberatung Mecklenburg-Vorpommern (LMS) (www.lms-beratung.de)
Unterwassertechnik Kordian (www.unterwassertechnik-kordian.de)
Niscayah GmbH (www.niscayah.de)
ENITECH GmbH (www.enitech.de)
KNABE Beratende Ingenieure GmbH (www.knabe-ingenieure.de)
Heinrich Hirdes GmbH (www.heinrichhirdes.de)
Beton-Theil-Werk GmbH (BTW)
Hass + Hatje GmbH (www.hass-hatje.de)
Beton Fertigteilwerk Rostock GmbH (MFTW)
Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH (www.baltic-taucher.de)
Bautaucherei und Bergungsbetrieb Barth GmbH (www.bb-barth.de)
Per Aarsleff A/S (www.aarsleff.com)
Stahl-Bau Ribnitz GmbH (www.stahl-bau-ribnitz.de)
Rosoma GmbH (www.rosoma.de)
style-KÜSTE (www.style-kueste.de)
(Seite in 0,14 Sekunden erzeugt.)